Gymnasium Neue Nikolaschule Leipzig

Schülerrat

 
Der Schülerrat
 

Der Schülerrat der Neuen Nikolaischule setzt sich aus allen Klassensprecherinnen, Klassensprechern, Kurssprecherinnen und Kurssprechern und deren Stellvertretern zusammen. Er bildet somit die demokratisch gewählte Schülervertretung unserer Schule und steht unter dem Vorsitz des Schülerratsvorstandes:


Vorsitzende: Mareike Engel, Jst. 11
stellv. Vorsitzender: Johannes Frenzel, Kl. 7/1
3. Vorstandsmitglied: Carla Fischer, Jst. 11  
4. Vorstandsmitglied: Tilman Köhler, Jst. 11


Wir dienen als Vermittlungsstelle zwischen Schüler/-innen, Eltern und Lehrkräften. Bei Problemen, die nicht klassenintern geklärt werden können, ist der Schülerrat zur Stelle. Entweder wir helfen Euch direkt oder wir zeigen Euch, wo Ihr die Hilfe für Euer ganz spezielles Problem erhalten könnt. Wir stehen in engem Kontakt zur Lehrerschaft und können auftretende Sorgen somit direkt angehen.
Neben dem Schülerrat stehen Euch auch unsere Vertrauenslehrer zur Seite: Frau Scherman und Herr Scheffler.
Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, welchen Weg Ihr einschlagen wollt, sind die Mitglieder des Schülerrates eure erste Anlaufstelle. Der Schülerrat und der Schülerratsvorstand sind jeden Tag in der Schule ansprechbar.
 
Außerhalb der Schule sind wir per e-Mail zu erreichen unter:
schuelerrat@neuenikolaischule.de
 


Die Klausurtagung

Die Klausurtagung fand vom 04.01-06.01.2018 auf dem Schloss Colditz statt. Am Ankunftstag haben wir ein Kleidungsstück gebastelt und haben darauf geschrieben, was uns an der Schule gefällt und was uns nicht gefällt. Uns gefiel z.B. nicht, dass der Schulhof einfach nur grau ist. Außerdem gefiel uns auch nicht, dass manche Lehrer/innen nicht immer allzu nett sind. Den Abend verbrachten wir damit, das Spiel „Werwolf“ zu spielen. Der nächste Tag brachte viele Ideen z.B. einen Umwelttag oder eine Schülerzeitung. Dabei wurden wir motiviert mit einem Workshop ein Projekt zu planen. Außerdem lernten wir, was alles bedacht sein muss. Ein ganz besonderes Projekt war auch: „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ wofür extra eine Frau anreiste, um uns darin aufzuklären. Sie erzählte, dass es den Menschen, die z.B. eine andere Hautfarbe haben, extrem schwer fällt, sich in unserer Welt wohl zu fühlen, weil ihnen Dinge unterstellt werden, die gar nicht wahr sind. Und nicht nur zu Ausländern wird Abneigung gezeigt. Auch zu Deutschen, die vielleicht als Mann einen Mann lieben oder als Frau eine Frau. Genauso, wie z.B. den Deutschen Sachen, wie Pünktlichkeit zu geschrieben werden, werden diesen Menschen Sachen, wie z.B. Kriminalität oder Unfreundlichkeit zu geschrieben. Doch meistens ist das nicht richtig und die Menschen fühlen sich dadurch sehr schlecht behandelt. Viel zu schnell kam der Tag der Abreise und unsere Eltern kamen, um uns abzuholen.

 Johannes Frenzel 7/1

               

 


 

Schüleraktionstag „Rettet die Bildung“ am 29.09.2016

Der Aktionstag am 29.09.2016 war eine Initiative des Landesschülerrats Sachsen. An diesem Tag fanden dezentrale Aktionen vormittags an Schulen und eine Abschlusskundgebung vor dem Sächsischen Landtag in Dresden am Nachmittag statt.

Die Veranstaltung an der Neuen Nikolaischule wurde vom Schülerrat gemäß der Schülermitwirkungsverordnung als Schülervollversammlung beantragt. Sie begann um 10:00 Uhr auf dem Schulhof. Davor und danach fand planmäßiger Unterricht statt.