Gymnasium Neue Nikolaschule Leipzig

Chor

Arbeitsgemeinschaft Chor

Vor Jahren gründete Frau Kramm den Schulchor der Neuen Nikolaischule. Später kam Frau Dalitz dazu und leitet den Chor inzwischen zusammen mit Frau Jueterbock. Mittlerweile singen Schüler mit, deren Mutti oder Vati einst auch in unserem Chor sangen. Ungefähr vierzig Schüler unserer Schule sind zur Zeit Mitglieder. Der Schulchor hat ein vielfältiges Repertoire, das vom Volkslied über Kirchenlied und Gospel bis hin zu Rock- und Popmusik und auch Musicals reicht. Mittlerweile Tradition geworden ist das Weihnachtskonzert, zu dem der Schulchor Hauptakteur ist. Auch zu weiteren alljährlichen festlichen Veranstaltungen, wie zur Abiturzeugnisausgabe oder zum Empfang der neuen 5. Klassen und zum Tag der offenen Tür, tritt der Chor in verschiedenen Besetzungen auf. Hinzu kommen Auftritte außerhalb der Schule, so gestaltete der Chor ein kleines Weihnachtsprogramm im Seniorenheim "Matthias Claudius" und einen Beitrag zum Sommerfest im Hospiz "Villa Auguste". Man hat also viel zu tun als Schulchorsänger.

Hier geben die Schulchorsängerinnen und -sänger darüber Auskunft, was sie dazu bewegt, im Schulchor zu singen, dafür mindestens einmal pro Woche zur Probe kommen und ihre Freizeit opfern; "opfern" - ist das so?

 

Ich singe im Schulchor, weil… 

 

Anni Hahnefeld 7/1: "…ich singen liebe, mit den anderen Chorleuten viel Spaß habe, vor allem, wenn wir im Chorlager sind. Außerdem lernt man viele neue Lieder, eben auch mal etwas anderes."

Pauline Hahn 7/1: "…die Chorlager toll sind. Viele aus meiner Klasse sind auch im Chor, man lernt aber auch viele neue Leute kennen. Beim Singen bin ich einfach glücklich und kann alles mal vergessen."

Charlotte Busch 6/1: "…ich Musik mag und singen, Musik begleitet mich überall. Außerdem ist meine Freundin im Chor.

Thomas Orellano 7/1, Helene Dunker 7/3: "…ich es mag zu singen - vor allem mit anderen zusammen - und auf der Bühne zu stehen.

Tom Jeschek 5/2: "…ich es mag zu singen. Das Singen im Chor ist für mich eine schöne Abwechslung und ich kann hier neue Freunde finden."

Svenja Wessolowski 5/2: "…ich einfach gern singe, ein bisschen auch wegen des Chorlagers. Meine Musiklehrerin hatte mich auf den Chor aufmerksam gemacht, da habe ich mir die Probe erst einmal angeguckt, es hat mir gut gefallen, da bin ich dabei geblieben."

Amy Ahnert 6/2; Teresa Klemm 6/3: "…ich schon in der Grundschule gern gesungen habe und mir die Lieder im Chor gefallen."

Anna-Mae Büchele 6/2: "…meine Freunde im Chor sind und wir tolle Lieder singen. Das Chorlager ist toll und ich singe nun mal gerne!"

Maximiliano Orellano 6/3: "…es mir Spaß macht und ich es liebe zu singen. Für mich ist der Schulchor eine schöne Abwechslung zum Schulalltag."

Nathalie Travernier, 6/2, Celina Krasemann 6/3: "…ich gern singe, meine Freundin im Chor ist und weil wir ins Chorlager fahren."

Hannah Schwarzbach 7/1: "…ich schon in der Grundschule im Chor war, weil ich die Chorleiter sehr nett finde und sie gut erklären können. Im Chorlager habe ich immer viel Spaß, weil es einfach lustig ist und es viele tolle Angebote gibt. Die Lieder, die wir singen, finde ich meistens schön."

Sarah Kölzner/Teresa Müller-Sulina 7/1: "…'s Spaß macht! So kann man auch mal andere Leute - außerhalb der Klasse - kennen lernen."

Katharina Schoppe 6/2: "…ich gern singe und das Chorlager mag. Ich lerne immer mehr neue Lieder kennen."

Ole Koblenz 6/3: "… mir die Atmosphäre gefällt und es zum Teil mit meinen Freunden zu tun hat. Meine Mutter möchte es außerdem so."

Mareike Engel 5/2: "…ich es liebe zu singen, es einfach Spaß macht und man viel neue Freunde kennen lernt."

Lea Richter 7/3: "…ich schon immer gerne singe, nun aber zum ersten Mal im Chor. Ich möchte meine Stimme weiter schulen. Hier habe ich neue Freunde gefunden.

Hagen Klagges 6/1: "…ich die Lieder schön finde und Freunde von mir mitsingen. Ein anderer Freund singt sogar professionell, das finde ich toll."

Constanze Störmer 7/3: "… ich dadurch neue Freunde finde und es mir einfach nur Spaß macht. So kann ich außerdem etwas Schönes für die Schule beitragen."

Iris Merschdorf 7/3: "…meine Freunde dabei sind, es Spaß macht und eine schöne Abwechslung ist."

Selina Schubert 5/2: "…es mir Spaß macht. ich spiele ein Instrument und da dachte ich, ich kann auch singen. So habe ich eine schöne Abwechslung gefunden."

Noah Helmers 6/3: "…es mir Spaß macht und ich da einmal richtig abschalten kann. Meine Musiklehrerin, Frau Dalitz, hatte mir den Chor empfohlen, und ich bin dabei geblieben."

Sophia Szymula: "…mein Bruder, der auch im Chor war, mir erzählt hat, wie toll es im Chor ist, und da bin ich auch in den Chor gegangen. Ich liebe Musik und singen und auf der Bühne zu stehen. Auch das Chorlager finde ich schön, es macht Spaß!"

Sarah Ehnert: "…es mein Lebenstraum ist, Sängerin zu werden. Mit dem Singen kann ich meine Gefühle ausdrücken. Ich singe im Schulchor, weil es etwas ist, was ich freiwillig mache und mir Spaß macht."

Alice Schmidt 7/1 , Jasmin Bach 7/3: "…ich es mag, auf der Bühne zu stehen und vor Publikum aufzutreten, ich singe wahnsinnig gern."

Julia Heller, Patricia Thiele, Anne-Sophie Seiring 10/2; Ulrike Kuhrt, Josephine Rohleder Klasse 11, Anna Morosow 10/2, Nikole Rötsch Klasse 12: "…es besonderen Spaß macht, gemeinsam mit erfahrenen Sängern in einer kleineren Kammerchorbesetzung zu singen, auch mal etwas anspruchsvollere Chorliteratur und weil das Singen im Chor inzwischen einfach zu unserem Schulalltag dazu gehört."

Helene Künzel, Lisa Stolze (ehemalige Schülerinnen, aber immer noch Chormitglieder): "…wir, auch wenn wir nicht mehr zur Schule gehen, das Singen in unserem alten Chor und den Kontakt mit unseren Freunden nicht missen möchten."

 


 

 Chor- und Bandlager 2016

Am Dienstag den 15.11.2016 sind wir in das Probenlager nach Windischleuba gefahren. Nach einer Stunde Busfahrt und gefühlten 100 Treppenstufen konnten wir unsere Zimmer im Schloss Windischleuba beziehen. Um 17:00 Uhr ging es bereits mit der ersten Probe los. Abends gab es noch ein kurzes Abendbrot und dann ging es bereits ins Bett. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen ging es sofort zu den nächsten Proben mit Extraeinheiten für die Band und den Chor. Nach einer kleinen abendlichen Stärkung ging es dann zu den privaten Zimmerproben. Denn wie jedes Jahr mussten alle Zimmer etwas vorsingen oder vorspielen.

Am Donnerstagmorgen gab es dann eine gemeinsame Probe mit der Band. Es wurde „Good King Wenceslas“ geübt. Am Donnerstagabend war es dann endlich so weit, das Highlight des Band- und Chorlagers begann. Nach einer kleinen Anzahl Kleinkunstbeiträgen gab es eine Disco, die dann auch noch zur Geburtstagsfeier wurde. Es wurde richtig Disco gemacht, getanzt und als letztes wurde das Schuhspiel gespielt. Zum Ende der Feier gegen 0:30 Uhr wurde für alle Mutigen noch eine Nachtwanderung gemacht. Das Schlossgespenst fanden wir allerdings nicht.

Der nächste Morgen kam viel zu früh, der Bus aber auch (obwohl er erst später kommen sollte) und so waren wir schon um 14:00 Uhr wieder in Leipzig.

Vielen Dank für den tollen Ausflug! Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!

Geschrieben von: Maximilian Domschke (5/1)