Gymnasium Neue Nikolaschule Leipzig

Hausordnung

Hausordnung der Neuen Nikolaischule   

Um an unserer Schule erfolgreich lernen und lehren zu können, sind gegenseitige Rücksichtnahme, Höflichkeit, Verständnis füreinander und Pünktlichkeit entscheidende Voraussetzungen. Toleranz und Gewaltfreiheit sind Prinzipien des Zusammenlebens an unserer Schule.

1. Unterricht

1.1.    Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet in 90-Minuten-Blöcken statt, der Stundenplan gliedert sich in

A- und B- Woche. Die Schüler erscheinen spätestens fünf Minuten vor Unterrichtsbeginn (Vorklingeln) im Unterrichtsraum und bereiten sich auf den Unterricht vor.

Normalplan   Hitzeplan
1.Block 08:00-09:30 Uhr 08:00-09:10 Uhr
Pause 30 min 15 min
2.Block 10:00-11:30 Uhr 09:25-10:35 Uhr
1. Hofpause (Essen 5./6.Kl.) 30 min 15 min
3.Block 12:00-13:30 Uhr 10:50-12:00 Uhr
2. Hofpause (Essen 7.-12.Kl.) 30 min 40 min (Essen)
4. Block 14:00-15:30 Uhr 12:40-13:50 Uhr
Pause 10 min
10 min
5.Block 15.40-17.10 Uhr 14:00-15:10 Uhr



1.2.      Schulweg

Kommen Schüler mit dem Fahrrad oder einem Kraftfahrzeug zur Schule, muss die schriftliche Bestätigung der/des Erziehungsberechtigten vorliegen. Kraftfahrzeuge sind außerhalb des Schulgeländes abzustellen, Fahrräder in den Fahrradständern auf dem Schulhof zu sichern. Das Radfahren auf dem Schulhof ist nicht gestattet. Eine Haftung durch den Schulträger wird auch für die gesicherten Fahrräder und Kraftfahrzeuge nicht  übernommen.

1.3.      Unterrichtsverzögerung

Ist eine Klasse oder ein Kurs fünf Minuten nach Stundenbeginn noch ohne Lehrer, meldet der Klassen- bzw. Kurssprecher dies im Sekretariat und erhält dort entsprechende Informationen oder Anweisungen

1.4.      Unterrichtsschluss

Der Schülerordnungsdienst sorgt dafür, dass der Klassenraum nach jedem Block sauber und ordentlich verlassen wird. Die Tafel ist abzuwischen.
Nach der letzten Unterrichtsstunde des Tages werden alle Stühle hochgestellt, die Fenster geschlossen, die Räume gekehrt.
 

1.5.      Unterrichtsversäumnisse

Eltern und volljährige Schüler informieren das Schulsekretariat am Erkrankungstag telefonisch ab 7.00 Uhr und bis spätestens 8.00 Uhr. Sollten Schüler unentschuldigt fehlen, müssen die Erziehungsberechtigten bis 9.00 Uhr durch das Sekretariat in Kenntnis gesetzt werden.

Die schriftliche Entschuldigung ist innerhalb dreier Unterrichtstage nachzureichen. Schüler der Sekundarstufe II erbringen bei Klausuren im Krankheitsfall eine ärztliche Bescheinigung.

 

1.6.         Befreiung vom Unterricht

Unterrichtsbefreiungen sind in der Schulbesuchsordnung geregelt und rechtzeitig vorher beim Klassenleiter oder Tutor zu beantragen.

 
1.7.      Vorzeitiges Verlassen des Unterrichts

Die Unterrichtszeiten sind durch den Stundenplan und den täglichen Vertretungsplan geregelt. Ergeben sich tagesaktuelle Veränderungen, bedürfen Schüler der Klassen 5 und 6 der (pro Schuljahr einmaligen) schriftlichen Einverständniserklärung der Eltern zum vorzeitigen Verlassen der Schule, anderenfalls ist deren Betreuung zu sichern.

Können Schüler aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr am Unterricht teilnehmen, sind sie verpflichtet, sich im Sekretariat zu melden. Das Sekretariat informiert die Erziehungsberechtigten und veranlasst gegebenenfalls die medizinische Erstversorgung,

2.       Pausengestaltung

Alle Personen bewegen sich ruhig im Schulhaus.

2.1.    Klassenräume/Zimmerwechsel

Der Zimmerwechsel erfolgt zum Ende der Pause. Die Schultaschen verbleiben im letzten Unterrichtsraum, der Fachlehrer verschließt diesen. Die Schüler sichern ihre Wertgegenstände eigenverantwortlich, da für diese kein Ersatz geleistet werden kann. Das Betreten der Fachkabinette und Sportstätten erfolgt erst nach Aufforderung durch den Fachlehrer. Schüler der Klassen 5 und 6 werden vom Sportlehrer zu externen Sportstätten begleitet.

2.2.    Aufenthalt

Die Pause nach Block I verbringen die Schüler der Klassenstufen 5 bis 8 auf dem Schulhof. Für die Fachkabinette gelten besondere Sicherheits- und Hygienevorschriften, über die die Schüler zu Beginn jedes Schulhalbjahres durch die Fachlehrer aktenkundig belehrt werden.

2.3.    Große Pause (Hofpause)

Schüler der Klassen 5-8 verbringen die Pause nach BlockII auf dem Schulhof, sofern sie nicht an der Essenversorgung teilnehmen.

Schüler der Klassen 9 bis 12 können während der Pausen ihren Aufenthalt im Schulhaus oder auf dem Hof wählen. Fußballspielen ist auf dem Schulhof nicht gestattet.

Nur Schülern der Klassenstufe 10 und der Sekundarstufe II ist es gestattet, während der Pausen und in Freistunden das Schulgelände zu verlassen.
Bei ungünstigen Wetterverhältnissen halten sich alle Schüler im Schulhaus oder in den Unterrichtsräumen auf. Die Entscheidung über Hof- oder Hauspause (Abklingeln) wird von der Schulleitung getroffen.


2.4.    Essen und Trinken

Essen ist während des Unterrichts nicht gestattet. Trinken bleibt in der Regel auf die Pausen beschränkt. Schulspeisungsteilnehmer nehmen ihr Mittagessen nach Zeitplan im Speiseraum ein. Die Essenteilnehmer bringen ihr Geschirr selbstständig weg und wischen nach dem Essen die Tische ab.
 

3. Allgemeines

3.1.         Gäste

Gäste der Schule melden sich im Sekretariat an. 

3.2.      Erhaltung und Gestaltung unseres Gymnasiums

Alle am Schulleben Beteiligten sind für die Erhaltung und Ausgestaltung unseres Schulhauses und Schulgeländes mitverantwortlich. Vorsätzliche oder mutwillige Verschmutzung, Beschädigung bzw. Zerstörung von Schuleigentum oder des Eigentums Anderer zieht die Haftung durch die Erziehungsberechtigten, bei volljährigen Schülern deren Eigenhaftung nach sich.
 
3.3.    Sauberkeit, Sicherheit und Gesundheit

Sämtliche schulische Einrichtungen sind sauber zu halten. Im Schulhaus und im Schulgelände besteht Rauchverbot. Das Mitführen und Konsumieren von Alkohol und Drogen ist nicht gestattet. Das Mitführen von Waffen oder waffenähnlichen Gegenständen ist strengstens untersagt. Im Katastrophenfall gelten die Regelungen der Alarmordnung.

3.4       Fundsachen

Fundgegenstände sind dem Schulhausmeister zu übergeben bzw. bei dessen Abwesenheit im Sekretariat zu hinterlegen.

4. Geltungsbereich/Organisatorisches

Die Hausordnung gilt für das gesamte Schulgelände. Auch Gäste der Schule sind zu ihrer Einhaltung verpflichtet.

Unser Schulklub „Der Club“ ist Bestandteil der Schule und unterliegt der Hausordnung. Darüber Hinausgehendes ist in der Klubordnung geregelt.

Die Hausordnung tritt am 31.01.2012 in Kraft.
 

Herr Wulfert Konstantin Klein Herr Teske Herr Bergmann
Schulleiter Schülerrat Elternrat Lehrerrat