Gymnasium Neue Nikolaschule Leipzig

Profil

Profilunterricht in den Klassen 8-10 ab dem Schuljahr 2013/2014 am Gymnasium Neue Nikolaischule

1. Was heißt "Profilunterricht"?

Die Profile am Gymnasium leisten einen wichtigen Beitrag zur Qualitätsentwicklung der Schule.

Der Schüler hat die Möglichkeit im Rahmen des schulischen Angebots ein Profil zu wählen, welches seinen Fähigkeiten und Interessen entspricht.

Die neuen Profile am sächsischen Gymnasium sind ein Konzept für fächerverbindenden Unterricht.

Sie sind kein Plädoyer gegen den Fachunterricht.

2. Ziele des Profilunterrichts

Die bisherigen Profile werden zugunsten eines umfangreicheren gemeinsamen Unterrichts aufgelöst und durch neu strukturierte Profile ersetzt.

o Stärkung des naturwissenschaftlichen Unterrichts für alle Schüler

o Förderung von interdisziplinärem Denken und Arbeiten

o Entwicklung der Problemlösefähigkeit

o drei Wochenstunden Profilunterricht in den Klassenstufen 8 bis 10

o davon in den Klassenstufen 9 und 10 eine Stunde für die profilbezogene informatische

   Bildung

o Kompetenzentwicklung und Progression unter Beobachtung der Altersspezifik

3. Das Vorgehen, die theoretische Umsetzung

o Bis zu 50% der zentral vorgegebenen Lernbereiche können die Schulen durch

selbstständig entwickelte ersetzen.

o Alle Profile sind fächerverbindend angelegt und dienen der Ergänzung des

Basisunterrichts.

o Behandlung von Themen und Problemen, die nicht im Rahmen einer Fachdisziplin allein

bearbeitet werden können.

4. Gesetzliche Grundlagen

(aus der "Schulordnung Gymnasium - SoGy" vom 03.08.2004)

§ 11

(3) Im zweiten Schulhalbjahr der Klassenstufe 7 erfolgt, ausgenommen an Gymnasien gemäß §§ 4 und 5, die Profilwahl auf der Grundlage des mit dem Regionalschulamt abgestimmten Profilangebots der Schule. Ein Rechtsanspruch auf Bildung eines bestimmten Profils besteht nicht.

§ 10

(3) In den Klassenstufen 8 bis 10 erfolgt der Unterricht im Profil in klassenübergreifenden Profilgruppen.

§ 17

(2) Der Besuch des Unterrichts im Profil ist Pflicht. Dabei beträgt die profilbezogene informatische Bildung in den Klassenstufen 9 und 10 in den Profilen gemäß Absatz 1 Nr. 1 bis 4 ein Drittel der Wochenstunden.

(3) Ein gewähltes Profil kann in besonderen Fällen auf Antrag der Eltern mit Zustimmung des Schulleiters gewechselt werden. Ein Wechsel soll nur in der Klassenstufe 8 zum Schulhalbjahr oder Schuljahresende erfolgen.

§ 27 (Versetzungsbestimmungen)

(2) Für den Notenausgleich gilt Folgendes:

1. In den Fächern

a) Deutsch,… c) Mathematik, d) Englisch, e) zweite Fremdsprache,

f) dritte Fremdsprache, g) Geschichte, h) Biologie, i) Chemie, j) Physik,

k) Profil, außer in der vertieften Ausbildung (…)

kann die Note "ungenügend" nicht und die Note "mangelhaft" höchstens einmal durch die Note "gut" oder "sehr gut" in einem der genannten Fächer ausgeglichen werden.

5. Profilangebot am Gymnasium Neue Nikolaischule:

- das naturwissenschaftliche Profil

- das gesellschaftswissenschaftliche Profil

- das künstlerische Profil

- das sportliche Profil

- das sprachlich Profil

6. Mögliche Profilinhalte laut Lehrplan und am Profil beteiligte Fächer

 

a. Naturwissenschaftliches Profil

Klassenstufe 8

Lernbereich 1: Raumfahrt für die Erde        28 Ustd.

Lernbereich 2: Optik in der Technik            28 Ustd.

Lernbereich 3: Wasser/ Luft                        28 Ustd.

Klassenstufe 9/10

Lernbereich 1: Licht und Farben

Lernbereich 2: Bionik

Lernbereich 3: Astronomische Beobachtungen

Lernbereich 4: Messen, Steuern, Regeln

Lernbereich 5: Kommunikation

Lernbereich 6: Boden

 

b. Gesellschaftswissenschaftliches Profil- Lernbereiche und Zeitrichtwerte

Klassenstufe 8

Lernbereich 1: Geld und Geltung                                            28 Ustd.

Lernbereich 2: Medien und Macht                                         28 Ustd.

Lernbereich 3: Völkerschlacht bei Leipzig                            28 Ustd.

Klassenstufen 9/10

Lernbereich 1: Medien und Macht                                      42 Ustd.

Lernbereich 2: Heimat                                                          42 Ustd.

Lernbereich 3: Globalisierung                                               42 Ustd.

Lernbereich 4: Terrorismus                                                   42 Ustd.

 Kathrin Kase                                                                                     Stand: 13.11.2013 

 

Eine Besonderheit des naturwissenschaftlichen Profils ist die Zusammenarbeit mit:

Telekom-Stiftung, Porsche Leipzig GmbH, T-Systems, Hochschule für Telekommunikation Leipzig, Werner Heisenberg-Schule/Gymnasium der Stadt Leipzig, Immanuel-Kant-Schule/Gymnasium der Stadt Leipzig,

im Projekt Junior-Ingenieur-Akademie zur Förderung naturwissenschaftlich und technisch interessierter und talentierter Schüler der Klassenstufen 8 bis 10 und Eröffnung von Perspektiven für eine berufliche Zukunft im Bereich der Ingenieurwissenschaften als Beitrag zu einer frühzeitigen Studien- und Berufsorientierung

 

Die Aktivitäten der Profile finden Sie auf den nächsten Seiten

 

Name der Datei Größe
Datei Icon Profilunterricht 369.9 Kb