Gymnasium Neue Nikolaschule Leipzig

Geographie

"Ich bin Geograph", sagte der alte Herr.
"Was ist das, ein Geograph?"
"Das ist ein Gelehrter, der weiß, wo sich die Meere, die Ströme,
die Städte, die Berge und die Wüsten befinden."
"Das ist sehr interessant", sagte der kleine Prinz. "
Endlich ein richtiger Beruf!"

aus "Der kleine Prinz" von Antoine de St. Exupéry

 

So sehen Länder aus...

 

Geographie ist natürlich kein Fach wie jedes andere! Wenn dies ein Geographielehrer sagt, dann klingt dies wahrscheinlich etwas aufgetragen und würde von jedem anderen Kollegen eines anderen Faches mit vermeintlichen oder tatsächlichen Alleinstellungsmerkmalen seines jeweiligen Bereiches gekontert. Aber die Geographie nimmt tatsächlich eine spezielle Rolle ein. Wenn Du Dich bis hierher navigiert hast, dann bist Du über den Oberbegriff Naturwissenschaften gegangen, eigentlich nicht ganz korrekt. Warum? Sicher haben wir in der Geographie sehr viele Bereiche, in denen naturwissenschaftliche Themen die Hauptrolle spielen. Die Entstehung eines Gebirges oder Wettererscheinungen sind nun mal nur mit physikalischen, chemischen und, ja, auch mathematischen Aspekten zu erklären. Und wenn wir (leider nur gedanklich) im Tropischen Regenwald zu Gast sind, erweisen sich biologische Kenntnisse durchaus als hilfreich! Deshalb bezeichnen wir Geographen uns auch gerne als Naturwissenschaftler – klingt schwieriger und hat eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz. Nun behandeln wir aber auch auf Bereiche, die nun so gar nichts mit Natur zu schaffen haben. Da geht es mal um die Rolle der Frau in Indien oder den typischen Aufbau einer nordamerikanischen Stadt. Da helfen uns physikalische Kenntnisse nicht unbedingt weiter! Also muss ein guter Geograph auch etwas von Geschichte, von Politik, ja selbst von Kunst oder Literatur verstehen! Also kann man uns mit gutem Recht auch als (halbe) Gesellschaftswissenschaftler bezeichnen. Je nachdem, was gerade günstiger ist, ziehen wir uns mal auf die eine, mal auf die andere Seite zurück. Aber im Ernst, im Urlaub zu sein und zu wissen, warum was gerade hier … und das von Pflanzen über Bauwerke bis zu Wettererscheinungen, diese (erzwungene) Vielfältigkeit macht für viele Menschen den Reiz der Geographie aus!

 

 

Geo- Wettbewerb 2016/17:

Kampf um den Schulsieg!

 

Herzlichen Glückwunsch den

Besten der Klassenstufen 7 - 10!

 

Richard Stephan   (Kl. 7/1 )                    

Arik Frauke   (Kl. 7/1)                    

Helena Pietsch (Kl.7/2 ) 

Gabriel Slowik ( Kl.7/3)

      

Vincent Barthel  (Kl. 8/1 )  

            

Svenja Heinrich (Kl. 9/2 )  

                      

Maraike Engel (Kl. 10/2 )        

Saskia Dübner (Kl. 10/3)    

 

Herzlichen Glückwunsch an die Klassenbesten :)